Green Canteen (53).jpg

GreenCanteen Nr. 2
GC 2022-001

Union Investment

UniStreet, UniBowl und UniLokal

Die drei Betriebsrestaurants am Standort Frankfurt erfüllen
83 % der GreenCanteen-Kriterien

Nach achtmonatiger Umstellungsphase wurde am 12.07.2022 die Betriebsgastronomie bei Union Investment in Frankfurt das zweite GreenCanteen Zertifikat im Rahmen eines Festaktes offiziell verliehen. Union Investment hat gemeinsam mit dem Caterer Genuss & Harmonie im Zertifizierungsprozess ein außerordentliches Engagement für deutlich mehr Nachhaltigkeit gesetzt.

 

Das Mindestziel zum Erlangen des GreenCanteen-Zertifikates von 60 % der Kriterien war von Beginn an nur ein Etappenziel. Vielmehr wurden alle Aspekte auf kurzfristige oder langfristige Umsetzbarkeit geprüft und einen Zukunftsplan gemeinsam entwickelt.

Die Teilnahme des Vorstandes unterstreicht die hohe Bedeutung, die der Nachhaltigkeit bei Union Investment beigemessen wird. „Die Auszeichnung belegt eindrücklich, dass die zahlreichen Maßnahmen fruchten, mit denen wir die Betriebsgastronomie konsequent und gezielt nachhaltig gestalten“, sagt Peter Hasselbach, Leiter Business Services. „Schließlich bewertet es anhand von mehr als 100 wissenschaftlich begründeten Kriterien entlang der gesamten Wertschöpfungskette, wie nachhaltig ein gastronomischer Betrieb aufgestellt ist.“

Im Zentrum des Projektes stand daher insbesondere die Umstellung des Lebensmitteleinkaufs. So bleib es nicht nur bei den geforderten 60% des Bezugs von nachhaltigem Fleisch. Stattdessen wurde konsequent auf Fleisch aus nachhaltiger Produktion umgestellt, die auch gleichzeitig alte Nutztierrassen einsetzt und den Nose-to-Tail Gedanken unterstützt. Es wurde ein permanenter veganer Counter eingerichtet und das vegetarische/ vegane Angebot stark ausgebaut.

​Durch weiterführende Optimierungen u. a. der Infrastruktur, zum Beispiel

  • über eine aufwändige Umstellung der Lieferantenstruktur auf regionale Produzenten

  • die Umstellung auf MADE IN GREEN by OEKO-TEX® zertifizierte Arbeitskleidung

  • die Implementierung von Bewegungsmeldern in den Lagerräumen,

  • die Optimierung der Kühlhaustemperaturen,

  • die Umstellung der Reinigungsmittel

konnten zusätzliche Kriterien für mehr Nachhaltigkeit erfüllt werden.

Die Veränderungen des Einkaufs und der operativen Planung werden unterstützt durch umfangreichen Schulungen und Kundeninformationen des Cateres.

Durch intensive Kommunikation sollen sich Mitarbeitende und Gäste des eigenen Einflusses für mehr Nachhaltigk bei Auswahl der Speisen stärker bewusst werden. So wirkt das Konzept nicht nur in der Betriebsgastronomie am Maintor Areal in Frankfurt sondern auch darüber hinaus auf die Familien und das Umfeld des Unternehmens.

Das bereits Erreichte ist für das engagierte Team von Bernd Hartkopf und dem Gastronomieteam von Genuss & Harmonie um Anne Hielscher nicht genug. Weitere Maßnahmen sind für die Umsetzung im laufenden Jahr bis zum ersten Checkup geplant!

In dem Projekt konnten die umgesetzten Nachhaltigkeitsmaßnahmen von 42% auf 83 % gesteigert werden! Dies ist eine enorme Leistung, die aus einem perfekten Zusammenspiel des Auftraggebers und des Caterers resultieren. Eine tolle Teamleistung auch des gesamten Gastronomieteams der Union Investment!

Frischer Feta-Salat

"Wir arbeiten kontinuierlich daran noch nachhaltiger zu werden!"

— Peter Hasselbach,

Union Investment

Sonnenuntergang in Frankfurt

"Wir nutzen den Zukunftsplan weiter, um im Flow zu bleiben und beim nächsten Mal die 100 % zu erreichen!“

— Christian Hadrossek,  Inhaber & Geschäftsführer Genuss & Harmonie

Besonderer Fokus auf artgerechte Tierhaltung

Das Projektteam legte in dem GoGreen-Prozesses zudem besonderen Wert auf die Herkunft von Fleisch und Fleischprodukten. Daher werden sie nun zu 100% aus artgerechter Tierhaltung bezogen! Dies überschreitet die aktuellen Anforderungen des GreenCanteen Kriterienkataloges deutlich.

 

Eine  besondere Herausforderung war Lieferanten zu finden, die die benötigten Absatzmengen liefern können.

Auf diesem Wege kam die Zusammenarbeit mit einem Landwirt im Taunus zustande, der nun dem Betrieb auch halbe Tiere liefert, um das Prinzip von Nose-to-Tail umsetzen zu können.

Über diesen Lieferanten werden nun auch Fleisch und Wurstwaren von alten Nutztierrassen bezogen, die nicht für die Massentierhaltung gezüchtet wurden.

Union Investment zeigt hier beispielhaft, dass es sich lohnt, Kontakte zu neuen Lieferanten zu knüpfen und langfristig mit den Produzenten intensiv partnerschaftlich zusammenzuarbeiten.

Umstellung des Speiseplans

Bei der Planung der Speisen wurde der Schwerpunkt stärker auf saisonale Komponenten gelegt.

Hier wurde besonders der Einsatz von ungesunden und nicht-nachhaltigen Komponenten reduziert.

Durch eine stärkere Fokussierung auf vegetarische und vegane Gerichte, die auf Wunsch um eine Fleisch- oder Fischkomponente ergänzt werden können, wurde in diesem Bereich zudem eine „Entscheidungs-Hürde“ zu nicht-nachhaltigen Gerichten für den Gast aufgebaut.

Großes Engagement des Teams

Obwohl Frische, Qualität und Handwerklichkeit zur DNA von Genuss & Harmonie und der Gastronomie bei der Union Investment schon immer gehörten, konnte durch dieses Projekt die Nachhaltigkeit des Angebotes signifikant gesteigert werden.

Das große Engagement zeigte sich insbesondere darin, dass mit 83% nachweislich deutlich  mehr umgesetzt wurde als die 60%, welche für die Zertifizierung benötigt werden.

Genuss und Harmonie sind somit der erste Contract Caterer der durch GreenCanteen zertifiziert wurde.

Doch mit der Zertifizierung ist dieser Prozess nicht abgeschlossen, denn auch nach dem Erhalt wird die Einhaltung und Weiterentwicklung der Maßnahmen in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

Diese Verzahnung wird langfristig dazu beitragen, dass ein stetiger Optimierungsprozess angestoßen wird und sich die Maßnahmen zur Nachhaltigkeit weiterhin kontinuierlich steigern lassen.

Siegel Union.PNG
Union Auswertung.PNG