Pflanzen und Cappuccinos

Das Siegel
GreenCoffeebar

Nachhaltiger Kaffeegenuss!

Mit GreenCanteen haben wir ein Zeichen für nachhaltige Gastronomie gesetzt! 109 Kriterien aus 8 Bereichen der gesamten Wertschöpfungskette haben einen Einfluss auf eine verantwortungsbewusste, faire und ökologische Gastronomie. Dies gilt insbesondere für die Gemeinschaftsgastronomie, in der täglich eine große Anzahl von Gästen eine Auswahl von Mahlzeiten genießen.

Danach noch ein Kaffee gefällig? Auch der sollte ebenso nachhaltig sein! Bei dem Angebot von Kaffeespezialitäten in einem kommunikativen Umfeld spielen jedoch andere Kriterien eine wichtigere Rolle als in Restaurants.

Die Bedingungen, unter denen der Kaffee angebaut wurde, und die Milch - oder ihre Alternativen - stehen hier viel mehr im Fokus.

Daher haben wir speziell für diesen Bereich eine eigene EU-Gewährleistungsmarke mit einem eigenen Kriterienkatalog angemeldet, damit auch Kaffeebars alles dafür tun können, um sich nachhaltig auszurichten. Bei der Zertifizierung gelten natürlich die gleichen hohen Anforderungen, wie bei GreenCanteen: mindestens 60% der gewichteten Kriterien müssen erfüllt sein, um das Siegel zu erhalten!

GreenCoffeebar Logo.jpg
Macha Tee
Mann sitzt in einem Cafe
Vietnamese farmers picking up coffee beans

Regel # 1

Verwende umweltfreundliche und  fair produzierte Zutaten!

Regel # 2

Reduziere den Anteil tierischer Lebensmittel und biete Alternativen!

Regel # 3

Organisiere schlanke, effiziente und faire Prozesse!

Regel # 4

Binde Dein Team und Deine Gäste in Deine Nachhaltigkeits-bemühungen ein!

Warum GreenCoffeebar?

Barista

Das GreenCoffeebar Siegel ist eine Auszeichnung für nachhaltig agierende Cafeterien, Kaffeebars oder Bistros.​ Die Vergabe erfolgt durch unabhängige Auditor*innen. Das GreenCoffeebar Siegel ​

  • zeigt auf,  wie nachhaltiges Wirtschaften auch in der getränkeorientierten Gastronomie funktioniert​

  • zeichnet Cafès aus, die sich konsequent auf einen verantwortungsvollen Betrieb ausgerichtet haben

  • unterstützt Unternehmen bei der Wahl eines Betreibers für eine nachhaltige Gastronomie

  • fördert das Vertrauen der Gäste, unbeschwert einen wirkliche guten Kaffee genießen zu dürfen!

Wie man GreenCoffeebar wird

Die Vergabe des GreenCoffeebar-Siegels beruht auf einer ganzheitlichen Bewertung eines Betriebes anhand wissenschaftlich belegter Kriterien für eine nachhaltige Gastronomie. Mit jedem einzelnen erfüllten Kriterium lässt sich die Nachhaltigkeit steigern und unserer Vision einer 100 % nachhaltigen Gastronomiebranche ein Stück näherkommen.​

DIE KRITERIEN​

Die Bewertungskriterien sind unterteilt in Basiskriterien und Bonuskriterien. Basiskriterien sind Maßnahmen, die in jedem Betrieb realisiert werden können wie zum Beispiel der Einsatz von ausschließlich biologisch hergestellten und fair gehandelten Kaffee, Tee und Kakao oder der Einsatz von ökologischen/nachhaltigen Reinigungsmitteln. 

Bonuskriterien sind entweder mit besonderes hohem Aufwand oder höheren Kosten verbunden und können nicht von jedem Betrieb gefordert werden. Dazu gehört zum Beispiel besonders moderne und multifunktionale Produktionstechnik oder eine übertarifliche Entlohnung der Mitarbeiter. Diese können genutzt werden, um fehlenden Basiskriterien auszugleichen. 

DIE BEWERTUNG

Jedes Kriterium wird auf Relevanz geprüft und mit einer entsprechenden Punktebewertung gewichtet. Die für 100 % GreenCoffeebar zu erreichende Punktzahl beträgt 1.000, weiterer 200 Punkte können über Bonuskriterien erzielt werden.  ​

Die prozentuale Zielerreichung gibt an, wie die nachhaltig die Gastronomie bereits arbeitet.

Im Café arbeiten
Image by Caju Gomes

Der Weg ist das Ziel

Wir sind uns bewusst, dass derzeit nur die wenigsten Gastronomien dem Anspruch des GreenCoffeebar-Zertifikates von vornherein gerecht werden. Denn mindestens 60% der zu erreichenden 1.000 Punkte müssen für das Zertifikat erfüllt werden – und dies klingt einfacher als es ist, denn das Ziel alle Kriterien vollständig zu erfüllen, stellt die Utopie einer komplett nachhaltigen Gastronomie dar!​

Sollte bei der Erstprüfung nicht sofort die benötigte Punktzahl für die Vergabe des Siegels erreicht werden, besteht die Möglichkeit, nach Implementierung weiterer Nachhaltigkeitsmaßnahmen das Siegel dennoch zu erhalten. Diese Nacharbeit wird, genau wie alle anderen Angaben, zuvor genau dokumentiert und von der Vergabestelle überprüft.  

 

Neugierig?

Wenn auch Sie Ihre Coffeebar, Ihr Café, Ihre Bar oder jede andere Gastronomie ganzheitlich nachhaltig betreiben wollen, dann zeigen wir Ihnen gerne auf, wie wir Sie auf dem Weg dorthin aktiv begleiten und unterstützen können.

lehmann@kup-consult.de

+49 211 160 03 18