top of page

GreenCanteen goes School Catering!

OPAL Catering ist nun offiziell GreenCanteen@school!

In einem Pilotprojekt mit dem Unternehmen OPAL Catering GmbH, einem Tochterunternehmen des ASB Hessen Service, konnte der GreenCanteen-Kriterienkatalog, der zunächst auf Betriebe der Betriebsgastronomie ausgerichtet wurde, auf die speziellen Prozesse der Schulverpflegung weiterentwickelt werden. Der Fokus liegt dabei noch stärker auf der Speiseplanung und auf die Logistik zwischen Küche und den belieferten Schulen sowie nachhaltige Transportmittel und Verpackungsmaterialien.


Der Caterer startete bereits bei der Status quo-Bewertung mit 40% der 108 Kriterien und konnte sich mithilfe der GoGreen Nachhaltigkeitsberatung um weitere 25% verbessern. Somit konnte ein Ergebnis von hervorragenden 65% der Nachhaltigkeitspunkte erreicht werden.



„Wir sind stolz auf das Erreichte und freuen uns darauf, weiter an den offenen Punkten zu arbeiten, um uns den 100 Prozent erfüllter Kriterien immer weiter zu nähern“,

gab Michael Roder, Geschäftsführer der OPAL Catering GmbH, die Marschrichtung der kommenden Jahre vor.




Das Unternehmen setzt so ein klares Zeichen, dass selbst in der Schulverpflegung mit einem schwierigen Preisgefüge nachhaltig gearbeitet werden kann.


Das Projektteam um Michael Meyer und Frank Branitzki konzertierte sich in dem Umstellungsprozess besonders auf die Optimierung des Speiseplans. Dieser wird nun stärker auf saisonales Obst und Gemüse angepasst. Ergänzt wurde dieser mit einer vergrößerten Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten.


Mit 93% der erfüllten Kriterien im Themenfeld der Produktion zeigt OPAL Catering vorbildhaft, dass es sich lohnt, auf energiebewusste Produktionsplanung in Form von An- und Ausschaltplänen zu setzen. Außerdem wurde die Kochtechnik auf modernste Geräte umgestellt, welche besonders energieeffizient sind. Mithilfe eigens entwickelten Food Waste Tools wurde außerdem die Lebensmittelverschwendung reduziert.


In Sachen Kommunikation setzte der Betrieb besonders auf Energie- und Food Waste- Schulungen für seine Mitarbeiter. Wichtig war außerdem die Kommunikation mit den zu beliefernden Schulen. Hier sind für dieses Jahr bereits zahlreiche Nachhaltigkeitsaktionen geplant.


Auch nach der Erst-Zertifikation sind weitere Projekte in Planung wie der Berechnung des CO2-Fußabdruckes, der weiteren Optimierung des Speisenangebotes und der Umstellung auf ökologisches Reinigungsmittel.


Wir gratulieren dem gesamten Team von OPAL Catering zu dem erfolgreichen Projekt und wünschen weiterhin viel Erfolg, die Gastronomie nachhaltiger zu gestalten!


35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page